Influenza / Grippe

Zulassungsantrag für Oseltamivir in kleinen Kapseln

Veröffentlicht: 21.02.2007, 08:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Für die Behandlung von Kindern mit saisonaler Grippe sowie zur Pandemie-Vorsorge bei Kindern hat das Unternehmen Roche Pharma ein Gesuch zur Erweiterung der Zulassung für Tamiflu® bei der europäischen Zulassungsbehörde eingereicht. Zusätzlich zu den bereits zugelassenen Kapseln mit jeweils 75 mg des Neuraminidase-Hemmers Oseltamivir will das Unternehmen auch Kapseln zu je 30 mg und zu je 45 mg einführen. Die Dosierungen seien vor allem zur Behandlung von Kindern entwickelt worden. Nach Angaben des Unternehmens sind die Kapseln eine Alternative zur Suspension.

Vorteil für die Verwendung der Kapseln mit niedriger Dosierung zur Pandemievorsorge ist unter anderem, dass sie im Gegensatz zur derzeit zugelassenen Suspension über längere Zeit aufbewahrt werden können.

Mehr zum Thema

Influenza-Bericht

Ende der Grippewelle wohl erreicht

ARE-Aktivität KW 12/2020

9878 Influenzafälle in KW 12

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden