Während Impfinitiative

Zwei Polio-Impferinnen in Südpakistan erschossen

Am Morgen sind zwei Mitarbeiterinnen eines Impfteams in Pakistan erschossen worden. "Wir sind geschockt", sagt die Chefin der nationalen Anti-Polio-Kampagne.

Veröffentlicht:
Tollwutimpfung in Karachi: Durch Impfkampagnen ist die Zahl der Polio-Neuinfektionen in Pakistan von 306 auf acht innerhalb von drei Jahren zurückgegangen.

Tollwutimpfung in Karachi: Durch Impfkampagnen ist die Zahl der Polio-Neuinfektionen in Pakistan von 306 auf acht innerhalb von drei Jahren zurückgegangen.

© PPI via ZUMA Wire/ dpa/ picture-alliance (Archivbild)

ISLAMABAD. Unbekannte haben in Südpakistan zwei Mitarbeiterinnen eines Kinderlähmungs-Impfteams erschossen. Das bestätigte am Donnerstag die Chefin der nationalen Anti-Polio-Kampagne, Ayesha Farooq. "Wir sind geschockt. Die beiden Frauen – eine Mutter und ihre Tochter – wollten nur unsere Kinder vor einer furchtbaren Krankheit beschützen", sagte Farooq.

Die beiden seien am Morgen in Quetta, der Hauptstadt der Provinz Baluchistan, während einer Impfinitiative für 2,4 Millionen Kinder getötet worden, berichtete der Sender Geo TV.

Impfern wird Spionage unterstellt

Vor allem radikale Islamisten haben in der Vergangenheit immer wieder Impfer getötet, weil sie sie etwa für Spione der Regierung hielten. Die Zahl der Angriffe auf Impfteams sei mit den massiven Militäroperationen der pakistanischen Armee gegen einige Extremistengruppen in den vergangen drei Jahren aber stark zurückgegangen, sagte Farooq.

Pakistan ist neben Afghanistan das einzige Land der Welt, in dem es laut der "Global Polio Eradication Initiative" 2017 noch neue Fälle von Polio gab. Landesweit arbeiten rund 250.000 Menschen an der Ausrottung der gefährlichen, ansteckenden Kinderkrankheit.

Mit Erfolg: Die Zahl der Neuinfektionen war von 306 Fällen im Jahr 2014 auf acht Fälle im vergangenen Jahr geschrumpft. Baluchistan ist die größte, ärmste und unruhigste Provinz Pakistans. (dpa)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jeweils bis Ende Februar müssen KVen und Kassen-Verbände die Gehälter ihrer Führungsspitze offenlegen.

Gehaltsvergleich

So viel verdienen die KV-Chefs

Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf