Heikle Corona-Lage

Brandenburg zieht die Zügel in Kliniken an

Das brandenburgische Gesundheitsministerium ruft den sogenannten „Massenanfall von Erkrankten“ aus: Erste Reha-Kliniken werden Ersatzkrankenhäuser.

Veröffentlicht:

Potsdam. In Brandenburgs Krankenhäusern verschärft sich die Corona-Lage. Am Mittwoch hat das Potsdamer Gesundheitsministerium deswegen in einem Schreiben an die Kreise und kreisfreien Städte als Träger der Rettungsdienste darauf hingewiesen, dass die Ausrufung des sogenannten „Massenanfall von Erkrankten“ (kurz: MAN-E) nun gerechtfertigt sei.

Damit können Patientinnen und Patienten vom Rettungsdienst gezielter in bestimmte Krankenhäuser gebracht werden. Zudem kann auf den Katastrophenschutz zurückgegriffen werden.

Auch verdoppelte das Ministerium die Zahl der Betten, die für die Versorgung von COVID-Patienten freigehalten werden müssen. Sie beträgt nun 20 Prozent, statt bisher zehn Prozent, der Betten auf den Normalstationen und 30 Prozent statt bisher 15 Prozent der Intensivbetten.

Freihaltekapazitäten sind zu beachten

Krankenhäuser dürfen planbare Aufnahmen, Operationen und Eingriffe damit nur unter der Voraussetzung durchführen, dass die festgelegten Freihaltekapazitäten eingehalten werden. Zudem stehen nunmehr sechs der 24 Reha-Kliniken des Landes als Ersatzkrankenhäuser zur Verfügung, um stationäre Nicht-COVID-Patienten zu übernehmen. Dadurch wurden 143 Krankenhausbetten als Reservekapazität geschaffen.

Der Anteil der intensivpflichtigen COVID-Patienten an der Zahl der aktuell tatsächlich betreibbaren Intensivbetten liegt landesweit bei 24,8 Prozent. (lass)

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Mehr zum Thema

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron