An Kliniken

COVID-19-Impfstoff: Berlin plant 15 Impfstellen

Sobald ein Impfstoff gegen COVID-19 verfügbar ist, soll dieser nach Medienberichten womöglich an den Kliniken geimpft werden.

Veröffentlicht:

Berlin. Sobald ein Impfstoff gegen COVID-19 verfügbar ist, soll dieser nach Medienberichten womöglich an den Kliniken geimpft werden. Die Leiter der Berliner Krankenhäuser sollen sich demnach auf die Verteilung eines möglichen Impfstoffes vorbereiten.

Hierfür seien 10 bis 15 Impfstellen geplant, welche wie die Corona-Abstrichstellen am Beginn der Krise an den Krankenhäusern entstehen könnten. Die landeseigenen Vivantes-Kliniken könnten die Voraussetzungen hierfür erfüllen und kämen damit als erster Impfstoffstellen-Betreiber infrage.

Aufgrund der Transportbedingungen für einen COVID-19-Impfstoff, der bei minus 80 Grad gelagert werden müsste, würden Arztpraxen und Ämter zunächst nicht die entsprechenden Voraussetzungen haben. (mas)

Mehr zum Thema

Berlin

BKG bestätigt Vorsitzende

Wegen Corona-Pandemie

Berliner Kliniken ohne Rettungsschirm in der Bredouille

Corona-Folgen

KV Berlin sucht nach neuem HVM-Modell

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen