COVID-19

Corona-Infektionen in jedem vierten Pflegeheim in Sachsen

Veröffentlicht:

Dresden. Mehr als jedes vierte Altenheim in Sachsen ist derzeit von Corona-Fällen betroffen. Das ergibt sich aus Berechnungen auf der Grundlage von Daten des Statistischen Landesamtes sowie von Zahlen, die das sächsische Sozialministerium vorgestellt hat.

Demnach sind Corona-Infektionen momentan in 266 Pflegeheimen nachgewiesen. Das Landesamt gibt die Zahl der Heime mit 970 an. Daraus folgt ein Anteil von 27 Prozent der Heime, bei denen momentan Infektionen mit COVID-19 auftreten. 1979 Bewohner sind nach Angaben des Ministeriums betroffen. Laut Statistik leben rund 51.000 Menschen in Heimen. Daraus lässt sich eine Quote von knapp vier Prozent ableiten, die momentan mit Corona infiziert sind. Bei den Beschäftigten beträgt dieser Anteil aktuell rund zwei Prozent – 860 von landesweit 41.000 Pflegekräften.

Sozialministerin Petra Köpping (SPD) appellierte an Träger und Heimleitungen, regelmäßig ihre Beschäftigten testen zu lassen und dies „möglichst zweimal wöchentlich“. Dies ist so in der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vorgesehen. „Verstöße sind nicht hinnehmbar, die Dokumentation der Testungen wird auch kontrolliert“, so Köpping. (sve)

Mehr zum Thema

Risiko Mückenstich

RKI warnt vor Infektionen mit West-Nil-Virus

Engpass in der Notfallversorgung

Die sächsische TK will Klinikärzte zum Notdienst verpflichten

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz

Constanze Jäger fungiert am Städtischen Klinikum Braunschweig als Employee Happiness Managerin.

© [M] Porträt: Klinikum Braunschweig/Dennis Schulten | Martyshova / stock.adobe.com

Zufriedene Mitarbeiter

Glücksmanagerin greift im Krankenhaus unter die Arme