Ehrung

Deutschlands bestes MFA-Praxisteam arbeitet in Sauerlach

2022 vor der Aufgabe stehend, hauchten die Medizinischen Fachangestellten Nicole Fiebiger, Bianca Gnirß, Michelle Hofmeister, Carmen Rott und Marcus Schuier der Hausarztpraxis Dr. Christopher Andratschke neues Leben ein. Dafür ist das Team jetzt prämiert worden.

Veröffentlicht:
Preisverleihung in München: Der MFA-Award 2023 für Deutschlands bestes Praxisteam geht an das Team der Hausarztpraxis Dr. Christoph Andratschke in Sauerlach (v.l.): Iris Schluckebier, Teilnehmerbetreuerin beim PKV Institut, die drei MFA Bianca Gnirß, Nicole Fiebiger, Michelle Hofmeister und Katrin Egenberger, Geschäftsführerin des PKV Instituts.

Preisverleihung in München: Der MFA-Award 2023 für Deutschlands bestes Praxisteam geht an das Team der Hausarztpraxis Dr. Christoph Andratschke in Sauerlach (v.l.): Iris Schluckebier, Teilnehmerbetreuerin beim PKV Institut, die drei MFA Bianca Gnirß, Nicole Fiebiger, Michelle Hofmeister und Katrin Egenberger, Geschäftsführerin des PKV Instituts.

© Thomas Cojaniz / PKV Institut

München. Hausarzt Dr. Christopher Andratschke aus Sauerlach bei München darf sich freuen: Beim 16. Deutscher MFA-Tag & ZFA-Tag des PKV Instituts in München sind seine Medizinischen Fachangestellten (MFA) als Deutschlands bestes MFA-Praxisteam prämiert worden.

Die Leistung des Teams: 2022 war die Praxis aus Personalmangel noch von der Schließung bedroht, dann fand und formte sich mit Nicole Fiebiger, Bianca Gnirß, Michelle Hofmeister, Carmen Rott und Marcus Schuier ein neues Team, das die Praxisorganisation gemeinsam neu durchdachte.

Teamgeist, Vertrauen, Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten sowie des Praxisteams und ein liebevolles Miteinander seien die Werte, die hier im Praxisalltag gelebt würden. Heute sei die 1968 gegründete Praxis noch erfolgreicher und beliebter bei Patientinnen und Patienten als zuvor. (eb)

Mehr zum Thema

Alfred-Breit-Preis

Deutsche Röntgengesellschaft ehrt Professor Norbert Hosten

Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Leitartikel

GVSG: Zu viele Leerstellen

Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Betablockerverzicht bei HFpEF unterschiedlich erfolgversprechend

Vor Europawahl am 9. Juni

23 Ärztinnen und Ärzte sind Abgeordnete im EU-Parlament

Lesetipps
Prinzipiell folge aus REDUCE-AMI, so Prof. Dr. Michael Böhm, dass bei Infarktpatienten mit erhaltener Pumpfunktion keine Betablocker mehr gegeben werden müssten. Das gelte, sofern es keinen anderen Grund für Betablocker gebe, konkret tachykardes Vorhofflimmern oder anhaltende Angina.

© shidlovski / stock.adobe.com

Nach der REDUCE-AMI-Studie

Bye-bye für Betablocker nach Herzinfarkt?

Viele Menschen sind adipös. Die Kombination aus Intervallfasten plus Protein-Pacing kann anscheinend neben einer Gewichtsabnahme auch zu einem gesünderen Mikrobiom verhelfen.

© Aunging / stock.adobe.com

Verändertes Mikrobiom

Intervallfasten plus Protein-Pacing lassen die Pfunde purzeln