Schleswig-Holstein

Erstes kommunales Hospiz entsteht in Norderstedt

Der Grundstein für ein neues Hospiz in Norderstedt wird Ende Januar gelegt. Das Besondere: der kommunale Träger.

Veröffentlicht: 27.01.2020, 13:30 Uhr

Norderstedt. In Norderstedt wird am 31. Januar der Grundstein für das erste Hospiz Schleswig-Holsteins in kommunaler Trägerschaft gelegt.

Gesellschafter sind die Stadt Norderstedt, die Gemeinde Henstedt-Ulzburg und das Hamburger Albertinen Diakoniewerk.

Die Einrichtung wird über 14 Zimmer verfügen und nach Angaben des Albertinen Diakoniewerkes allen Menschen unabhängig von Herkunft, Religion und Kultur offen stehen. Für die Arbeit im Hospiz setzt man auf haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter. (di)

Mehr zum Thema

Westküstenkliniken

Serratia-Keim im Klinik-Waschbecken

Krankenhaus

Isolierstationen in Itzehoe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Krankenversicherung

„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Regressfalle dringender Heimbesuch

Abrechnung

Regressfalle dringender Heimbesuch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden