KV-Mitteilung

Honorarverhandlungen in Sachsen gescheitert

Die Ambulantisierung hat ihren Preis. Den die Krankenkassen aber nicht zu zahlen bereit seien, beklagt die KV Sachsen.

Veröffentlicht:

Dresden. In Sachsen sind die Honorarverhandlungen gescheitert. Wie die KV am späten Montagnachmittag bekanntgab, seien die Landesverbände der Krankenkassen und Ersatzkassen nicht bereit gewesen, „zu akzeptieren, dass in den letzten Jahren eine deutliche Verlagerung medizinischer Leistungen vom Krankenhaus in den ambulanten Bereich erfolgte und dies nun auch entsprechend finanziert werden muss“.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, hätten die Kassen in diesem Zusammenhang auch „die Verhandlung über alle in der Vergangenheit geförderten Leistungen in Gänze abgelehnt“. Konsequenz dessen sei, dass ab 1. Januar 2024 etliche Leistungen von den gesetzlichen Kostenträgern nicht mehr als förderwürdig erachtet werden.

Das betreffe insbesondere die Schmerztherapie, die konservative Augenheilkunde sowie die Förderung ambulanter Angebote in unterversorgten Gebieten.

Die KV Sachsen befürchte nun „erhebliche Auswirkungen auf die Versorgung“ und habe deshalb das Landesschiedsamt angerufen. (cw)

Mehr zum Thema

Frühjahrstagung Hausärztinnen- und Hausärzteverband

Hausärztliche Versorgung als Kit für die Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren
Muskeltonus wieder ins Gleichgewicht bringen

© mantinov / stock.adobe.com

Muskulär bedingte Schmerzen

Muskeltonus wieder ins Gleichgewicht bringen

Den Schmerz an der Wurzel packen

© [M] pololia / stock.adobe.com | Mara Zemgaliete / stock.adobe.com

Muskelverspannung

Den Schmerz an der Wurzel packen

Einsatz von Pridinol bei muskulär bedingtem Rückenschmerz

Experten-Workshop

Einsatz von Pridinol bei muskulär bedingtem Rückenschmerz

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“