Fundsache

110-Jähriger will vor den Traualtar

Veröffentlicht:

In Malaysia steht demnächst eine denkwürdige Hochzeit an: Ein 110-jähriger Greis will eine 82-jährige Witwe zum Traualtar führen.

Ahmad Mohamad Isa war bereits fünf Mal verheiratet, berichtet die australische Zeitung "Herald Sun". Vier seiner Frauen starben, die fünfte Ehe wurde geschieden.

Trotz seiner großen Familie - so hat Ahmad Mohamad Isa nicht weniger als 20 Enkel und 40 Urenkel - fühlte er sich zuletzt einsam, wie er im Interview mit einer heimischen Zeitung kundtat.

Daraufhin meldete sich die 82-jährige Sanah Ahmad, die seit 30 Jahren verwitwet ist und neun Kindern das Leben geschenkt hat. Ahmad Mohamad Isa ähnele nicht nur ihrem verstorbenen Mann, versicherte sie, kurioserweise trage er auch noch dessen Namen.

Äußerlichkeiten sind dem Bräutigam aber schnuppe. "Es ist egal, wer sie ist", sagte er einem Reporter. "Hauptsache sie kann kochen." (Smi)

Mehr zum Thema

Pandemie global

SPD-Fraktion für lokale Impfstoffproduktion

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis