30 Jahre "Ärzte Zeitung"

30 Stunden für Demente

Im vergangenen Jahr wurde die "Ärzte Zeitung" 30 Jahre alt: Für die Deutsche Bank war das Anlass genug, Demenzkranken 30 Stunden Zeit zu schenken.

Von Matthias WallenfelsMatthias Wallenfels Veröffentlicht:
Soziales Engagement: Lars Nagtegaal und Nina Dabringhausen von der Deutschen Bank nahmen sich Zeit für die Demenz-Gemeinschaft der Villa Lux.

Soziales Engagement: Lars Nagtegaal und Nina Dabringhausen von der Deutschen Bank nahmen sich Zeit für die Demenz-Gemeinschaft der Villa Lux.

© Deutsche Bank

FRANKFURT/MAIN. Unter Geschäftspartnern ist es üblich, zu Weihnachten Geschenke zum Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung zu machen.

Ein Team der Heilberufeberatung und der Marketingabteilung der Deutschen Bank nutzte die Gelegenheit, als Geschenk zum 30. Jubiläum der "Ärzte Zeitung" ein soziales Projekt zu fördern.

Unter dem Motto "30 Jahre - 30 Stunden" besuchten sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bank als Volunteers die an Demenz erkrankten Bewohner der Wohngruppe der Villa Lux in Frankfurt am Main.

Nach einer kurzen Kennenlernphase widmeten sich die Volunteers gemeinsam mit den Demenz-Patienten unterschiedlichen Adventsaktivitäten, unter anderem dem Backen von Vanillekipferln.

"Es war für mich persönlich eine große Herausforderung, die Villa Lux zu besuchen. Schon nach kurzer Zeit konnten dank der sehr erfahrenen und hilfsbereiten Betreuer Berührungsängste abgebaut und mit kleinen Gesten Gutes getan werden", resümiert Sylke Hünninghausen, Marketing-Mitarbeiterin bei der Deutschen Bank in Frankfurt, ihre Eindrücke des freiwilligen sozialen Engagements.

"Die Begegnung mit den Bewohnern rückt viele Dinge des Alltags in eine andere Perspektive", zieht Ingo Brengmann, Leiter Public Relations Deutschland, sein Fazit.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Für Frauen gelten andere Impfregeln als für Männer, etwa beim Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Djomas / stock.adobe.com

Neue STIKO-Empfehlungen

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Erst lokale Modellprojekte zur Grippeimpfung, jetzt bundesweit mit COVID-Vakzinen am Start: Die Apotheker haben erfolgreich einen Fuß in die ambulante Versorgung gesetzt.

© David Inderlied/picture alliance

Impfkampagne

Apotheker ready für die Corona-Impfung to go