Gesellschaft

Brisantes Gepäck: eine Penis-Pumpe

Veröffentlicht:

Am Flughafen in Chicago hat ein Mann vor dem Sicherheitspersonal behauptet, er habe eine Bombe im Gepäck - nur um vor seiner Mutter zu verheimlichen, daß es in Wirklichkeit eine Penis-Pumpe war.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, entdeckten Sicherheitsleute im Handgepäck von Mardin Azad ein verdächtiges schwarzes Objekt. Da seine Mutter direkt neben ihm stand, erklärte er den Beamten, es handele sich um eine Bombe. Sollte Azad dafür nun für schuldig gesprochen werden, drohen ihm drei Jahre Haft. (Smi)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie stabilisieren wir unseren Patient Erde, Dr. Herrmann?

Corona-Pandemie

Ein Virus macht 2020 zum Jahr der Zahlen

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
1,2 Prozent mehr Honorar aus ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit erzielten niedergelassene Ärzte im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017.

Honorare in 2018

Leichter Kaufkraftverlust bei Kassenärzten

Im März zählte die BKK 59 AU-Tage je 10000 Beschäftigten.

BKK-Gesundheitsreport 2020

Corona lässt den Krankenstand Achterbahn fahren