Brandenburg

E-Card kommt für Flüchtlinge im April 2016

Veröffentlicht: 18.12.2015, 09:19 Uhr

POTSDAM. Die elektronische Gesundheitskarte für Flüchtlinge wird es in Brandenburg ab 1. April 2016 geben.

Das Kabinett hat dazu neue Landesaufnahmegesetz beschlossen, das die Einführung der Karte für Asylsuchende vorsieht.

Diese müssen ab Frühjahr dann nicht mehr vor einem Arztbesuch zum Sozialamt, um sich den Gang in die Praxis absegnen zu lassen.

Das Land verspricht sich von der Einführung der E-Card nicht nur eine finanzielle Entlastung der Kommunen, sondern auch weniger Bürokratie, sagte Sozialministerin Diana Golze (Linke). (juk)

Mehr zum Thema

Aktuelle Studie

Flüchtlingsheime als Corona-Hotspots?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden