Gesellschaft

Einbrecher mit 6,7 Promille Alkohol im Blut

Veröffentlicht: 20.01.2009, 15:55 Uhr

HAMBURG (dpa). Mit rekordverdächtigen 6,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Einbrecher in einer Hamburger Wohnung eingeschlafen. Der Mann wurde laut Polizei in der Nacht zum Dienstag festgenommen. Eine Nachbarin hatte das Klirren einer Scheibe gehört und die Beamten alarmiert.

Die Polizisten fanden den schlafenden Mann auf dem Sofa vor. Der Verdächtige hatte ausgiebig Korn, Likör und Sekt getrunken. Er konnte sich nicht ausweisen, ein Gespräch war aufgrund seines Zustands nicht möglich. Zur Ausnüchterung kam er in eine Klinik. Blutalkoholwerte ab 4  Promille gelten für ungeübte Trinker als potenziell tödlich.

Mehr zum Thema

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden