Gesellschaft

Fernseher und PC für viele Kinder Trostspender

Veröffentlicht: 22.06.2009, 05:00 Uhr

BERLIN(dpa). Fast jedes fünfte Kind sucht Trost beim Fernsehen oder Computerspiel. Vor allem wer sich in der Familie weniger wohlfühlt oder in der Schule nicht so gut zurechtkommt, greift öfter zur Fernbedienung oder Computermaus. Auch Essen dient als Trostspender.

Bei jedem dritten Kind stehen PC und Fernseher sogar im Kinderzimmer, wie das "LBS-Kinderbarometer 2009" ermittelte. Das ProKids-Institut hat im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS) Meinungen und Einstellungen von 10 000 Neun- bis Vierzehnjährigen befragt. Laut LBS ist dies die bislang größte Untersuchung dieser Art.

Mehr zum Thema

Bürgerbefragung

Mehrheit weiß um Gesundheitsrisiko von E-Zigaretten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Corona-Gesetzgebung

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden