BUCHTIPP DES TAGES

Implantate für die Knochen

Veröffentlicht:

In ihrem Buch "Ossäre Integration" plädieren die Herausgeber und Autoren mit viel Engagement dafür, Implantate zementfrei in den Knochen zu verankern. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Endoprothesen. Insgesamt streben die Orthopäden an, die Fremdmaterialien möglichst lebenslang in die Knochen einzubauen.

Die Herausgeber Professor Rainer Gradinger und Dr. Hans Gollwitzer schlagen im Buch den Bogen von den biologischen und metallurgischen Grundlagen über Oberflächenbeschichtungen hin zur Anwendung an der Wirbelsäule sowie an großen und kleinen Gelenken. Ein kurzes Kapitel widmet sich Implantaten im Mund. Auffallend ist die wachsende Zahl von Wechseloperationen. Daher wird gerade erfahrene Orthopäden und Unfallchirurgen das Kapitel über Spezialimplantate interessieren, die vor allem bei großen Knochendefekten verwendet werden. (ner)

Rainer Gradinger, Hans Gollwitzer (Hrsg.): Ossäre Integration, Springer Verlag, Heidelberg 2006. 227 Seiten, Preis: 89,95 Euro, ISBN 987-3-540-22721-2

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor