Europäisches Notifizierungsverfahren

Klöckner legt Verordnung für Nutri-Score vor

Auf dem langen Weg zur Einführung des Nutri-Score als freiwillige Kennzeichnung für Nahrungsmittel in Deutschland ist Julia Klöckner einen weiteren Schritt in Richtung Vollzug gegangen.

Veröffentlicht:

Berlin/Brüssel. Die deutsche Verordnung zur Einführung eines erweiterten Nährwertkennzeichnungs-Modells auf Fertignahrungsmitteln liegt jetzt in Brüssel. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hat sie nach Angaben des Ministeriums der Europäischen Kommission zur Notifizierung vorgelegt.

Das europäische Notifizierungsverfahren wird laut Ministerium voraussichtlich sechs Monate dauern. Anschließend werde die Verordnung dem Bundesrat zugeleitet. Nach dem Wunsch Klöckners, soll sie schließlich noch in diesem Jahr in Kraft treten.

Verordnung gedacht als staatliche Empfehlung

Die Verordnung soll die Verwendung des Nutri-Score für in Deutschland in den Verkehr gebrachte Lebensmittel regeln – allerdings auf freiwilliger Basis. Eine erweiterte Nährwertkennzeichnung ist europarechtlich nur als „staatliche Empfehlung“ möglich. Unternehmen könnten dann entscheiden, ob sie den Nutri-Score als Front-Label nutzen oder nicht.

Das Logo soll eine Ergänzung für die EU-weit verpflichtende Nährwerttabelle sein, die meist auf der Rückseite von Packungen steht.

Im vergangenen Jahr hatten Verbraucher in Deutschland in einer Umfrage des Ernährungsministeriums für die Einführung des Nutri-Score als erweitertes Kennzeichnungsmodell gestimmt. (mu)

Mehr zum Thema

Die vergessene Pandemie?

COVID-19 schwächt globale HIV-Kampagnen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel