Berlin

Kunstauktion unterstützt Folteropfer

Veröffentlicht: 18.12.2017, 16:59 Uhr

BERLIN. Eine Kunstauktion zugunsten der "Überleben"-Stiftung für Folteropfer brachte 104.000 Euro ein. Die Stiftung fördert die Arbeit des Zentrums Überleben (ehemals Behandlungszentrum für Folteropfer), das sich gemeinnützig für die Rehabilitation und Integration der Überlebenden von Kriegsgewalt und Folter einsetzt.

In der Industrie- und Handelskammer in Berlin boten rund 250 Kunstliebhaber, um die Stiftung zu unterstützen. 80 Kunstwerke kamen unter den Hammer von Professor Peter Raue. Künstler wie beispielsweise die Fotografin Barbara Klemm und zahlreiche Galerien hatten für die Auktion Werke zur Verfügung gestellt. (juk)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden