Hessen

Marburger Ärzte spenden für Kunstmuseum

Veröffentlicht:

MARBURG. Ärzte des Marburger Universitätsklinikums haben die Patenschaft für die Sanierung eines Raumes des Kunstmuseums Marburg übernommen. Dazu haben sich mehr als 20 Klinikdirektoren und Professoren des privatisierten Großkrankenhauses und des Uni-Fachbereichs Medizin zusammengeschlossen und mehr als 12.000 Euro gespendet.

Das ist genug, um ein Gemäldekabinett im Obergeschoss des Kunstmuseums in neuer Eleganz erstrahlen zu lassen. Ab Herbst 2018 wird hier Kunst aus der Sammlung Hilde Eitel ausgestellt. Dazu gehören Werke von Josef Albers, Lucio Fontana und Ruprecht Geiger, aber auch einzelne Bilder und Skulpturen von Ernst Ludwig Kirchner, Antoni Tapies und Niki de Saint Phalle.

Gestartet wurde der Spendenaufruf von Prof. Markus Luster, dem Direktor dese Klinik für Nuklearmedizin, und Prof. Matthias Rothmund, dem ehemaligen Dekan des Fachbereichs Medizin. Der Raum trägt den Titel "Kabinett Universitätsmedizin Marburg". Anlass war die Kampagne "Kunst braucht Raum" der Marburger Philipps-Universität, mit deren Hilfe die Innenräume des Kunstmuseums der Hochschule saniert werden.(coo)

Mehr zum Thema

Kurioser Arzneifund

Morphium en masse im Altpapier

Kommentar zu Gewebespenden

Aufklärung ist angesagt!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen