Gesellschaft

Mordopfer war nur Schnapsleiche

Veröffentlicht: 19.12.2007, 05:00 Uhr

Mit einem recht ungewöhnlichen Transportmittel für seine sturzbetrunkene Freundin hat sich ein Mann auf dem Weihnachtsmarkt in Landau als Mörder verdächtig gemacht.

Das Pärchen hatte zuvor so kräftig gebechert, dass es der 30-jährigen Frau sprichwörtlich die Füße wegzog. Ihr 37 Jahre alter Freund lieh sich daraufhin kurzerhand eine Schubkarre aus, um seine Gefährtin sicher nach Hause bringen zu können. Ein aufmerksamer Beobachter aber sah das merkwürdige Duo.

Er meldete daraufhin der Polizei, er habe einen Mann gesehen, der eine leblose Person - womöglich eine Leiche - in einer Schubkarre wegtransportiere, wie ein Beamter berichtete. Die Polizisten hatten, als sie dann am Tatort eintrafen, jedoch nichts dagegen, dass die "Schnapsleiche" sicher nach Hause kam, hieß es im Polizeibericht. (dpa)

Mehr zum Thema

Corona-Krise

Bombendrohungen gegen Gesundheitsämter

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden