Gesellschaft

Moskau droht erneut giftiger Smog

MOSKAU (dpa). Angesichts erneut wütender Wald- und Torfbrände in Russland haben Umweltschützer Kremlchef Dmitri Medwedew aufgefordert, in einigen Regionen den Ausnahmezustand auszurufen.

Veröffentlicht:

"Es ist höchste Zeit, die Armee zu mobilisieren", hieß es in einem am Dienstag in Moskau veröffentlichten Appell der Organisation Greenpeace.

Umweltschützer warnten in Medien davor, dass die Millionenstadt Moskau wie im vergangenen Jahr in giftigem Smog zu versinken drohe. Sie warfen den Behörden vor, das wahre Ausmaß zu verheimlichen. Im vergangenen Jahr waren Dutzende Menschen gestorben.

Mehr zum Thema

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu