Gesellschaft

Omas erfolgreich mit Häkel-Tangas

Veröffentlicht:

In Polen haben häkelnde Großmütter eine neue Einnahmequelle entdeckt: Sie fertigen String-Tangas und haben damit zwar Erfolg, müssen sich aber auch der Kritik von Traditionalisten erwehren.

Da sie für ihre gehäkelten Tischdeckchen immer weniger Abnehmer fanden, kamen die Omas aus dem kleinen polnischen Bergdorf Koniakow darauf, knappe Höschen zu häkeln. Mit ihren 25 Euro teuren Häkel-Strings hatten sie solch großen Erfolg, daß sie die Wäsche inzwischen per Internet in die ganze Welt verkaufen.

Doch die Kritik folgte auf dem Fuß. "Was unserer alten Tradition damit angetan wird, ist eine Schande!", schimpfte etwa Helena Kamieniarz, Vorsitzende der Gesellschaft für Folklore-Kunst. (Smi)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen