Gesellschaft

Schwert aus Kopf herausoperiert

Veröffentlicht: 08.03.2007, 08:00 Uhr

Ein Teenager in Thailand hat einen Überfall mit einem 60 Zentimeter langen Schwert im Kopf überlebt. Ärzte entfernten die Klinge, die sich durch die Nase und bis zum Ohr in den Schädel gebohrt hatte, berichtete gestern die Zeitung "Thai Rath".

Die Operation am Chulalongkorn-Krankenhaus in Bangkok habe mehr als fünf Stunden gedauert. Unbekannte hatten dem 16-Jährigen das Schwert bei dem Überfall nach einem Konzert in Sakeow 160 Kilometer östlich von Bangkok in den Kopf gerammt. (dpa)

Mehr zum Thema

Interview mit Angstforscher Borwin Bandelow

„Die Angst vor dem Coronavirus ist weit überzogen“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden