Gesellschaft

Sex-Spielzeug unterm Bett

Veröffentlicht: 03.04.2007, 08:00 Uhr

Verschwitzte Socken, dreckiges Geschirr und Sex-Spielzeug: Eine Umfrage der Hotelkette Travellodge brachte eine bunte Vielfalt von Dingen ans Tageslicht, die sich unter Betten versteckt hatten.

Ein Mann hatte dort die Freundin seiner Frau gefunden, ein anderer fand unter dem Bett der Schwiegermutter Sex-Spielzeuge, berichtet der Online-Nachrichtendienst Ananova. Eine Frau hatte gar ein Gas-Leck in ihrer Wohnung vermutet - bis sie die verschwitzten Fußballsocken ihres Mannes entdeckte.

Dass unter Betten mitunter schräge Utensielien vor sich hingammeln, wundert Travellodge-Sprecher Wayne Munnelly nicht: Ein Drittel der etwa 2000 Befragten hätten angegeben, nur einmal im Jahr unter dem Bett zu staubsaugen. (ine)

Mehr zum Thema

Statistik

Weniger vermeidbare Sterbefälle in Hamburg

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden