Gesellschaft

Tödliche Vergiftungen in italienischer Klinik

Veröffentlicht: 07.05.2007, 08:00 Uhr

CASTELLANETA (dpa). In einer Klinik in Apulien sind acht Herzpatienten an Lachgas-Vergiftung gestorben. In ihre Atemmasken wurde statt Sauerstoff Stickoxid eingeleitet.

Offenbar wurden beim Bau der neuen Anlage Rohre falsch verbunden. In Italien häufen sich Medizin-Skandale: So erhielten kürzlich mehrere Patienten HIV-infizierte Organe.

Mehr zum Thema

RKI-Zahlen

Wo es die meisten COVID-19-Fälle in Deutschland gibt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden