Fundsache

Verpennter Typ? Nein, danke!

Veröffentlicht: 12.01.2011, 05:00 Uhr

Schlafen macht schön. Das wurde jetzt auch wissenschaftlich bestätigt und im "British Medical Journal" publiziert.

Schwedische Psychologen um Professor John Axelsson vom renommierten Karolinska Institut in Stockholm haben 23 gesunde Probanden im Alter von 18 bis 31 Jahren je zweimal fotografiert: einmal im ausgeschlafenen, das andere Mal im übernächtigten Zustand.

In beiden Fällen wurden sie ungeschminkt abgelichtet und mussten möglichst neutral ins Objektiv blicken. Sodann legten die Forscher ihre Fotos 65 zufällig ausgewählten Beobachtern vor, die innerhalb von sechs Sekunden entscheiden sollten, wen sie attraktiv und wen sie weniger attraktiv finden (BMJ 2010: 341: 6614).

Die übernächtigten Probanden wurden mehrheitlich als ungesund und unattraktiv bewertet. Fazit: Wer sich auf Partnersuche begibt, sollte ausgeschlafen sein. (Smi)

Mehr zum Thema

Tierbeobachtung

Icarus-Computer unterwegs zur ISS

Ärztlicher Einsatz in Indien

Am schlimmsten ist die unvorstellbare Armut

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden