Gesellschaft

"WM wird auch im Kopf entschieden"

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ag/eb). Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft vor dem ersten K.o.-Spiel gegen Schweden nicht nur körperlich bestens gerüstet.

"Sie ist auch mental auf diese WM gut vorbereitet", sagte Klinsmann vor dem Achtelfinale am Samstag in München. Erstmals bei einem großen Turnier gehört mit Hans-Dieter Hermann ein Sportpsychologe zum Betreuerstab des DFB. "Eine WM wird auch im Kopf entschieden", sagte Hermann der Deutschen Presse-Agentur. Ein Elfmeterschießen etwa sei "80 bis 90 Prozent Psychologie".

Auch körperlich ist die Mannschaft fit. Daß es bislang nicht zu ernsthaften Verletzungen gekommen ist, ist auch ein Verdienst der Physiotherapeuten im deutschen Team. "Wir untersuchen die Spieler jeden Tag", erklärt der leitende DFB-Physiotherapeut Klaus Eder im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung". Alle komplexen Bewegungen würden dabei immer wieder durchgespielt.

In Deutschland hält die WM-Euphorie vor dem Achtelfinale der Deutschen gegen Schweden an. Das Fieber hat inzwischen auch viele Arztpraxen und Kliniken erfaßt.

Lesen Sie dazu auch: Fußball-Präsente an die Patienten und Fahnen an der Wand - WM-Fieber erfaßt auch Praxen und Kliniken "Ich habe gehört, wie es krachte und knirschte" "Wir spielen alle komplexen Bewegungen täglich durch" "Verletzungen im Fußball" Mladen Krstajic erlitt Armbruch Wußten Sie schon ...

Mehr zum Thema

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

Nach der Flutkatastrophe

Weihnachtsstimmung kommt im Ahrtal nicht auf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022