Fundsache

Weltmeister im Hoden-Kochen

Veröffentlicht:

Mit einem Hoden-Koch-Wettbewerb wollen Touristik-Manager Besucher nach Serbien locken. Die "Weltmeisterschaften im Hoden-Kochen" finden bereits zum siebten Mal statt. Schauplatz ist das 343 Einwohner zählende Dorf Ozrem im Distrikt Moravica.

Wie die Online-Agentur Orange berichtet, ist der Tisch während der WM reich gedeckt: mit den Hoden von Bullen, Keilern, Straußen, Hengsten, Haien, Kängurus, Eseln, Truthähnen, Rentieren, Elchen und Ziegen.

Organisator Ivo Mokovitsch orientiert sich an Ländern wie Schottland und der Schweiz, die ob ihres Whiskys, Käses und ihrer Schokolade bekannt seien. "Wir hoffen, dass die vielen erstklassigen und abwechslungsreichen Hodengerichte, die wir in unserer Region kreiert haben, weltberühmt werden und Leute aus der ganzen Welt anlocken, die gutes Essen zu schätzen wissen." (Smi)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Kanada: Impfpflicht für Inlandsreisen

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit