Tatmotiv Rache?

Dreifachmord: Zahnarzt als Angeklagter vor Gericht

Ein Mediziner aus Kiel steht nun vor Gericht, weil er seine Frau und deren neuen Freund getötet haben soll. Außerdem wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, einen weiteren Mann erschossen zu haben.

Veröffentlicht:

Kiel. Neun Monate nach einem Dreifachmord hat am Mittwoch der Prozess gegen einen Zahnarzt aus Westensee vor dem Kieler Landgericht begonnen.

Die Strafkammer verhandelt aus Platzgründen erstmals in einer zum Schwurgerichtssaal ausgebauten Leichtbauhalle nahe der Kieler Förde.

Staatsanwalt Achim Hackethal warf dem 48-Jährigen zu Prozessbeginn vor, am 19. Mai 2021 seine Frau, deren neuen Bekannten und einen weiteren Mann in Dänischenhagen und Kiel heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen ermordet zu haben.

Staatsanwaltschaft vermutet Rache als Tatmotiv

Als Tatmotiv nimmt die Staatsanwaltschaft Rache und Vergeltung an. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft wollte der Angeklagte seine Frau wegen der Trennung und den neuen Mann an ihrer Seite wegen der Beziehung zu ihr bestrafen.

Den dritten Mann, einen gemeinsamen Bekannten des Ehepaares, soll er erschossen haben, weil er ihm das Scheitern seiner Ehe vorwarf. Am Abend nach den Taten stellte er sich nach Polizei-Angaben in Hamburg und räumte die Verbrechen ein. Seither schwieg er. (dpa)

Mehr zum Thema

Schnüffeln gegen Corona

Spürhunde helfen bei der Corona-Früherkennung

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Hohe Verlegungsraten in Kliniken verzeichnet der Pflege-Report bei Heimbewohnern in den zwölf Wochen vor ihrem Tod.

© Mike Bender / stock.adobe.com

Studie beleuchtet letzte Lebensphase in Pflegeheimen

WIdO-Pflege-Report: Viele Klinikeinweisungen kurz vor dem Tod

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen