„ÄrzteTag“

Warum die „Ärzte Zeitung“ jetzt Podcasts macht

Unser neuer Podcast „ÄrztetTag“: Jeden Tag reden wir über spannende Themen – manchmal schmunzelnd, immer kommentierend. In der zweiten Episode erläutern unsere Multimedia-Redakteure, wieso sie Podcasts gut finden.

Ruth NeyVon Ruth Ney und Alexander JoppichAlexander Joppich und Thorsten SchaffThorsten Schaff und Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht:
Das Multimedia-Team der „Ärzte Zeitung“ (v.l.): Alexander Joppich, Ruth Ney und Thorsten Schaff.

Das Multimedia-Team der „Ärzte Zeitung“ (v.l.): Alexander Joppich, Ruth Ney und Thorsten Schaff.

© Ärzte Zeitung

In unserem Podcast „ÄrzteTag“ reden diesmal Ruth Ney, Online-Chefin bei der „Ärzte Zeitung“, und die Multimedia-Redakteure Alexander Joppich und Thorsten Schaff über die relaunchte Webseite www.aerztezeitung.de. Vor allem aber reden sie über Podcasts, warum sie diese gut finden und welche ihre persönlichen Lieblinge sind – und weshalb die „Ärzte Zeitung“ nun Podcasts macht (Dauer: 10:58 Minuten).

Schlagworte:
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag"-Podcast

Wie sagt man seinem Kind, dass man Krebs hat, Dr. Wagner?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mit 71 Patienten und Patientinnen konnte eine Per-Protokoll-Analyse durchgeführt werden. Diese zeigte, dass ASS den Leberfettanteil absolut um 5,9 Prozent reduziert hatte, nach Scheinbehandlung war er dagegen um 4,7 Prozent gestiegen.

© monticellllo / stock.adobe.com

Phase-II-Studie

Taugt ASS zur Behandlung der metabolischen Fettleber?

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird