„ÄrzteTag“‘-Podcast

Was eine Medizinstudentin an ihrer Ausbildung ändern würde

Viele reden über die Reform des Medizinstudiums, die „Ärzte Zeitung“ fragt nach: Mit unserer Praktikantin und Medizinstudentin Lena Jamaszyk sprechen wir im „ÄrzteTag“-Podcast darüber, welche Teile der ÄApprO-Reform sinnvoll sind – und welcher Bereich ihr komplett fehlt.

Von Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht: 18.11.2020, 17:05 Uhr
Lena Jamaszyk studiert in Hannover Medizin.

Lena Jamaszyk studiert in Hannover Medizin und macht derzeit ein Praktikum in der Redaktion der „Ärzte Zeitung“

© Michaela Illian

Das Medizinstudium soll praxisnäher werden: Das ist einer der Punkte, die sich die Politiker mit dem Masterplan 2020 vor Jahren in ihr Aufgabenheft geschrieben haben. So soll etwa das Arzt-Patienten-Gespräch in den Fokus rücken und mehr Wert auf wissenschaftliches Arbeiten gelegt werden. Auch die Allgemeinmedizin soll gestärkt werden. Jetzt haben wir 2020 – etwa 12 Monate sind seit dem letzten Arbeitsentwurf der Reform vergangen.

Alles anders machen oder bei Altbewährtem bleiben? Wir wollten von einer angehenden Ärztin wissen, welche geplanten Änderungen in der ÄApprO ihr schmecken würden und wo es hakt: Lena Jamaszyk studiert in Hannover Medizin und macht derzeit ein Praktikum in der Redaktion der „Ärzte Zeitung“. Ein Gespräch über eine breitere Ausbildung, elektronische Prüfungen, den ÖGD und das Hannoveraner Konzept der Landpartien. Außerdem bricht sie eine Lanze für ein Medizinstudium, das die Auswirkungen des Klimawandels in den Blick nimmt. (Dauer: 14:15 Minuten)

Lesen Sie dazu auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie die Corona-Pandemie uns auf die Leber schlägt

„ÄrzteTag“‘-Podcast

Was eine Medizinstudentin an ihrer Ausbildung ändern würde

„ÄrzteTag“-Podcast

Diabetes und Sex – wenn nichts mehr geht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz