Fördermittel

128 Millionen Euro für Kliniken in Rheinland-Pfalz

Veröffentlicht: 23.08.2016, 15:36 Uhr

MAINZ. Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz erhalten dieses Jahr insgesamt Fördermittel in Höhe von 128 Millionen Euro. Davon entfallen nach Angaben der Landesregierung 51,2 Millionen Euro auf pauschale Fördermittel. Diese sollen für kleinere Baumaßnahmen oder für die Wiederbeschaffung zum Beispiel von medizinischen Geräten oder Ausstattungsgegenständen wie Betten oder Nachttischschränken genutzt werden. Die Höhe der pauschalen Fördermittel kann von Jahr zu Jahr variieren. Sie richtet sich unter anderem nach der Zahl der behandelten Patienten, der vorhandenen Großgeräte, der Ausbildungsplätze und der Planbetten. Die Krankenhäuser können über die Verwendung dieser Mittel frei entscheiden. (eb)

Mehr zum Thema

BKK-Statistik

COVID-19-Diagnose im Vergleich eher selten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Kardiologie

Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden