Winter 2018/2019

69 Grippetote in Sachsen

Veröffentlicht: 07.10.2019, 14:35 Uhr

Dresden. Im vergangenen Winter sind in Sachsen die zweithäufigsten Zahlen an Grippeerkrankungen gemeldet worden. Die Saison von 2018 zu 2019 sei nur von der im Jahr zuvor übertroffen worden, teilte das sächsische Gesundheitsministerium mit.

Für den Winter 2018/19 seien 22 640 Influenzaerkrankungen gemeldet worden. 69 der Erkrankten seien gestorben. In der Saison von 2017 zu 2018 hätten sich die Fallzahlen auf dem doppelten Niveau bewegt.

Das Ministerium schätzt, dass weit mehr Menschen als gemeldet an Influenza erkrankt gewesen seien, da nicht jeder Kranke zum Arzt gehe und nicht jedes Mal eine Laboruntersuchung veranlasst werde. Am häufigsten wurden Influenza A-Viren nachgewiesen. (sve)

Mehr zum Thema

Anreize für Niederlassung

So lockt Segeberg Hausärzte an

Studie zu Arztbesuchen

Patienten haben die freie Wahl

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Diagnose

Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Maligne Transformation

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Was bringt Sport bei Krebs?

„ÄrzteTag“-Podcast

Was bringt Sport bei Krebs?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden