Schleswig-Holstein

AWO sammelt "Zeitspenden" für die Pflege

Veröffentlicht: 29.05.2013, 12:19 Uhr

KIEL. Zeit schenken für die Pflege können Menschen aus Schleswig-Holstein bei einer ungewöhnlichen Aktion der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Die AWO sammelt Zeitspenden von Menschen, die die Pflege ehrenamtlich unterstützen wollen.

Wie die Menschen die von ihnen gespendete Zeit zur Unterstützung der Pflege verbringen, können sie selbst entscheiden.

Mit der Aktion macht die AWO zugleich darauf aufmerksam, dass professionelle Pflegemitarbeiter unter starkem Zeitdruck arbeiten müssen und zahlreiche Angehörige viel Zeit für die Pflege innerhalb der Familie aufwenden.

Die AWO vermisst derzeit noch die politische Sensibilität für das Thema. "Momentan wird die Zeitnot in der Pflege meist als persönliches Problem der Angehörigen, der Pflegekräfte oder der pflegebedürftigen Menschen selbst angesehen, und die Politik lässt sich Zeit mit echten Reformen", hieß es zum Auftakt der Aktion.

Die AWO fordert mehr gesellschaftliche Anerkennung für die Leistung der pflegenden Angehörigen. Die demografische Veränderung müsse gesellschaftliche Aufgabe, und nicht länger allein eine Aufgabe der Pflege sein.

Die AWO macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass der zeitliche Aufwand für die Angehörigenpflege dem eines Vollzeit-Arbeitsplatzes nahe kommt und ihn vereinzelt auch übersteigen kann - immer weniger Pflegende von Angehörigen aber können heute auf ihre Berufstätigkeit verzichten. (di)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Laumann sieht Aufnahmestopp in Pflegeheimen kritisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden