Berufspolitik

Ärzte in Rheinland-Pfalz demonstrieren

Veröffentlicht:

MAINZ (chb). Ärzte aus Rheinland-Pfalz wollen am Mittwoch in Mainz demonstrieren, um auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Dazu werden nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung mindestens 500 Ärzte sowie ihre Mitarbeiterinnen in der Landeshauptstadt erwartet. Demonstriert werden soll ab 15 Uhr vor dem Landesgesundheitsministerium.

Wichtig ist den Ärzten, dass es ihnen nicht nur um mehr Geld geht. Vielmehr wollen sie darauf aufmerksam machen, dass Praxen durch die Honorarreform von der Insolvenz bedroht sind. Die Mitarbeiterinnen seien die ersten Leidtragenden. Einige Ärzte hätten den ersten Helferinnen bereits gekündigt oder ihre Stundenzahl reduziert. Letztlich seien aber auch die Patienten betroffen, wenn es zu Praxisschließungen kommen werde und sich der ärztliche Nachwuchs nicht mehr für eine Arbeit in der Praxis entscheide.

www.kv-rlp.de

Mehr zum Thema

Diskussionen im Hausärzteverband

Versorgung von Kindern: Randaspekt in der Verbandsarbeit?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel