Berufspolitik

Ärztenetz DonauMed will Menschen vor allem gesund erhalten

Veröffentlicht:

Mit über 90 Haus- und Fachärzten sowie zwei Kliniken bildet das Gesundheitsunternehmen donauMED GmbH & Co. KG das größte der drei Ärztenetze in der Region Niederbayern. Derzeit werden über 11 000 Versicherte, die bei der AOK Bayern und der BKK BMW versichert sind und die in der Region Straubing-Bogen zu Hause sind, medizinisch versorgt.

Die Versicherten sollen "gesund erhalten" statt nur kuriert werden. Jeder Patient kann sich dafür sein eigenes Betreuungsteam aus Ärzten und anderen Leistungserbringern zusammenstellen. Alle donauMED-Ärzte haben sich auf ein Dokumentations- und Kommunikationssystem sowie auf gemeinsame Qualitätsstandards verständigt. Ein professionelles Management entlastet die Ärzte bei Verwaltungsaufgaben. Das schaffe mehr Zeit für das Wesentliche: die Betreuung der Patienten. (hom)

Lesen Sie dazu auch: Niederbayern zeigt, wie vernetzte Versorgung aussehen kann "Studenten brauchen den Blick fürs Ganze im Gesundheitswesen" BMW will gerüstet sein für die künftig alternde Belegschaft Wettbewerb des Forschungsministeriums Osteoporose: Vorbeugen, verhindern, heilen Branche & Handel Geografie & Demografie

Mehr zum Thema

Fehlendes Lehrpersonal

Pflegeverbände warnen vor Personalnotstand

Kommentar zur Entlassungswelle in Spanien

Eine vergebene Chance

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lange wurden Jugendliche nur als Zielgruppe für Corona-Impfungen wahrgenommen, nicht aber als Pandemieopfer. Das sorgt jetzt für volle Wartezimmer bei Therapeuten.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Zi-Trendreport

Corona wirkt weiter auf Fallzahlen

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!

Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig