Allergiker

Aktion weist auf Versorgungslücke hin

Veröffentlicht: 10.08.2015, 13:42 Uhr

KÖLN. Mit einer Fotokampagne im Internet wollen Allergiker auf eine drohende medizinische Unterversorgung aufmerksam machen. Unter www.allergiezeugen.de können Betroffene anonym ein Bild hochladen, das ihre Situation veranschaulicht.

Zum einen wollen die Initiatoren damit die Facetten allergischer Erkrankungen verdeutlichen. Aus den Bildern wollen sie zum anderen ein Plakat erstellen, um auf ihr Anliegen einer besseren Versorgung hinzuweisen.

Angesichts steigender Patientenzahlen und immer weniger Ärzte, die allergologische Leistungen anbieten, sieht die "Aktion Allergiezeugen" die Sicherstellung bedroht.

Hinter ihr stehen zwölf im Deutschen Lungentag zusammengeschlossene Organisationen. (iss)

Mehr zum Thema

Kommentar zur Ärztestatistik

Nicht nur Work-Life-Balance

Ärztestatistik

Mehr Ärzte, aber die Lust an der eigenen Praxis schwindet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden