Bayern

Allgemeinarzt ist neuer Kammerpräsident

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Die Vollversammlung der Bayerischen Landesärztekammer hat einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Präsident ist Dr. Gerald Quitterer aus Niederbayern. Der 61-jährige Allgemeinarzt aus Eggenfelden tritt die Nachfolge von Dr. Max Kaplan an. Dieser hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Mit Quitterer steht erneut ein Allgemeinmediziner an der Spitze der Kammer.

Zum ersten Vizepräsidenten wurde Dr. Andreas Botzlar (50) bestimmt. Er ist Chirurg und beim Marburger Bund sowohl Vorsitzender des Landesverbandes Bayern als auch stellvertretender Bundesvorsitzender. Zweiter Vizepräsident bleibt Dr. Wolfgang Rechl (59), hausärztlich tätiger Internist aus Weiden in der Oberpfalz. Neben dem Präsidium wählte die Vollversammlung den sechsköpfigen Vorstand der Ärztekammer. Zudem wurden die 39 Abgeordneten zum Deutschen Ärztetag und Vertreter unterschiedlicher Gremien bestimmt. In der Vollversammlung sitzen 181 Delegierte, die 82.000 Ärzte in Bayern vertreten.(cmb)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps