Demonstration im Saarland

"Aufstehen" für mehr Personal in den Kliniken

Veröffentlicht:

SAARBRÜCKEN. "Aufstehen für die Pflege" – unter diesem Motto haben kürzlich mehrere tausend Menschen in Saarbrücken demonstriert. Sie forderten vor allem mehr Personal für die Kliniken. Dazu aufgerufen hatten die Gewerkschaft Verdi, die saarländische Krankenhausgesellschaft und Landes-Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU).

Bachmann macht sich derzeit im Bundesrat dafür stark, dass für die Krankenhäuser feste Personalschlüssel eingeführt werden. Der entsprechende Antrag wird nun in den Ausschüssen der Länderkammer beraten. "Es ist höchste Zeit, dass die Pflegekräfte entlastet werden und Überlastung und Überforderung des Pflegepersonals ein Ende finden", sagte die Ministerin. Man müsse die Voraussetzungen schaffen, dass in Zukunft ausreichend Pflegestellen geschaffen werden können und die Personalkosten in der Pflege auskömmlich gegenfinanziert seien.

Auch die Krankenhausgesellschaft – der Dachverband für die 22 Kliniken im Saarland – drängt auf mehr "refinanziertes Personal". Nach der Landtagswahl am 26. März müsse die künftige Landesregierung eine Bundesratsinitiative für eine "auskömmliche Finanzierung der Krankenhausbehandlung" starten.

Die saarländischen Krankenhäuser drängen außerdem auf mehr Investitionsmittel. Nach einer Studie liegt der jährliche Investitionsbedarf im Saarland bei 80 Millionen Euro. Im Augenblick bekommen die Saar-Kliniken pro Jahr aber 28,5 Millionen Euro. (kin)

Mehr zum Thema

„Schnellster Weg aus der Pandemie“

Lauterbach: Allgemeine Impfpflicht ist moralisch vertretbar

Schlaganfall und Demenz

Medizinpreis Hufeland für bayrisches Präventionsnetz

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Barmer Gesundheitsreport 2021

Pflegekräfte in Bayern stark von COVID betroffen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue