Falscher Kammerbeitrag

Betrüger zocken Pariser Ärzte ab

Hunderte Ärzte in Frankreichs Hauptstadt glaubten, die jährlichen 300 Euro für ihren Kammerbeitrag zu bezahlen - bis eine Augenärztin stutzig wurde.

Denis Durand de BousingenVon Denis Durand de Bousingen Veröffentlicht:

PARIS. Hunderte Ärzte in Paris sind Opfer von Betrügern geworden. Wie jedes Jahr bekommen derzeit alle Ärzte ihre Rechnung für den Kammerbeitrag mit der Post.

Diesmal waren aber findige Trickser schneller als die Kammerfunktionäre: Sie haben falsche Rechnungen an rund 4000 Pariser Ärzte geschickt und einige Hundert von ihnen haben trotz geänderter Adresse und Kontonummer bezahlt, berichteten französische Medien. Die Ärztekammer besteht nun trotzdem darauf, ihren Beitrag zu bekommen.

Entdeckt wurde der Trick durch eine Augenärztin. Sie fand einen Schreibfehler in ihrer Rechnung und war erstaunt über die verkürzte Zahlungsfrist - statt wie bisher zum 31. März sollte bis 31. Januar bezahlt werden.

Daraufhin rief sie die Kammer an und erfuhr, dass die echten Rechnungen noch gar nicht geschickt worden seien.

Eine Festnahme

Die meisten Ärzte hatten aber diese geänderten Details nicht bemerkt. So konnten die Diebe täglich Briefe in dem von ihnen dafür gemieteten Postfach abholen. Dabei wurde kürzlich eine junge Frau festgenommen, ihre Komplizen konnten aber fliehen.

Ob Ärzte, die 300 Euro an die "falsche Kammer" bezahlt haben, ihr Geld zurück erhalten werden, ist derzeit unsicher. Unabhängig davon ist der reguläre Kammerbeitrag fällig, der 2014 um fünf Euro erhöht worden ist.

Doch Ärzte sind nicht die einzigen, die derzeit mit Störenfrieden zu kämpfen haben. Anfang Januar sind die Webseiten des französischen Gesundheitsministeriums und regionaler Gesundheitsbehörden gehackt worden.

 Stundenlang waren dort Gesichter von Kriegern aus der Zeit des Algerienkriegs zu sehen, bis die Seiten wieder hergestellt werden konnten.

Mehr zum Thema

Unternehmen

EU-Kommission ringt Vifor Gegendarstellung ab

Leitartikel

Heilung von Alzheimer? Ein steiniger Weg

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Forschung zu Neuroprotektion

So wird versucht, das Gehirn nach dem Schlaganfall zu schützen

Biomarker-Analyse

Lässt sich die Aussicht auf gesundes Altern im Blut erkennen?

Lesetipps
Blick nach oben in die Baumkronen, sie sich verzerrt dargestellt

© visualpower / stock.adobe.com

Schwindel und massive Blutdruckabfälle

Kasuistik: Kopf im Nacken, Blutdruck im Keller

Um eine Empfehlung für den Off-Label-Einsatz von Semaglutid bei Alkoholabhängigkeit auszusprechen, sei es definitiv noch zu früh, so Wang und Mitforschende. Das Team verweist auf fünf laufende klinische Studien, die mögliche Zusammenhänge untersuchen. Deren Ergebnisse gelte es abzuwarten.

© draghicich / stock.adobe.com

Weniger Verlangen nach Alkohol

Schützt Semaglutid vor Alkoholmissbrauch?