Herausforderung auch für die Kirchen

Bischof Wiesemann warnt vor Fachkräftemangel in der Pflege

Veröffentlicht:

Saarbrücken. Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann sieht Gefahren für das karitative Handeln der Kirche. „In den kommenden Jahren wird sich der bestehende Fachkräftemangel, vor allem in der Pflege und in den Angeboten für junge Menschen, weiter verschärfen“, sagte er am Dienstag in Saarbrücken. Er äußerte sich bei einem Austausch mit der saarländischen Landesregierung, wie diese mitteilte.

Vertreter der Landesregierung und der beiden Bistümer Trier und Speyer trafen sich in der Staatskanzlei, wie es hieß. Daran nahmen neben Wiesemann unter anderen Saarlands Regierungschefin Anke Rehlinger (SPD) sowie der Trierer Bischof Stephan Ackermann teil.

„Mit den vielfältigen Angeboten der Caritas verwirklichen wir unseren Auftrag, Anwalt von Menschen in schwierigen Lebenslagen zu sein, und wollen in der Gesellschaft Solidarität stiften“, betonte Wiesemann. Neben dem sich zuspitzenden Mangel an Fachkräften stelle auch die Digitalisierung eine Herausforderung für die Einrichtungen dar.

Dennoch zeigte sich Wiesemann zuversichtlich, dass es gelingen könne, neue Antworten zu finden: „Lösungen, die es uns als Kirche ermöglichen, unseren karitativen Auftrag weiter zu erfüllen.“ (KNA)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Aktueller WIdOMonitor

Wer zu Hause pflegt, tritt oft beruflich kürzer

Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mit 71 Patienten und Patientinnen konnte eine Per-Protokoll-Analyse durchgeführt werden. Diese zeigte, dass ASS den Leberfettanteil absolut um 5,9 Prozent reduziert hatte, nach Scheinbehandlung war er dagegen um 4,7 Prozent gestiegen.

© monticellllo / stock.adobe.com

Phase-II-Studie

Taugt ASS zur Behandlung der metabolischen Fettleber?

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird