Migration für Forscher

Bundestag erleichtert Freizügigkeit

Veröffentlicht:

Berlin. Der Bundestag erleichtert Wissenschaftlern aus Nicht-EU-Staaten die Einreise nach Deutschland. Die Abgeordneten beschlossen in der Nacht zum Freitag die Umsetzung einer EU-Richtlinie, die den wissenschaftlichen Austausch innerhalb Europas vereinfachen soll. So kann ein indischer Forscher, der nur ein Forschungsvisum für Frankreich hat, künftig unkompliziert auch nach Deutschland kommen. Ebenso darf ein chilenischer Student mit einem Visum für Spanien ein Semester in Deutschland absolvieren. Arbeitskräfte von internationalen Unternehmen können ebenfalls einfacher von einem EU-Land ins andere versetzt werden. Der Bundesrat muss noch zustimmen. (dpa)

Mehr zum Thema

Corona-Hilfsfonds

COVID-19: Milliarden aus EU-Topf für Deutschland

Gesundheitspolitik international

Ebola-Ausbruch in Guinea für beendet erklärt

Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Detlef Bunk

Richtiger Weg für die Forschung in Deutschland

Ein erster Schritt auf dem richtigen Weg, um wieder zur Forschungsspitze zu gehören.

Dr. Detlef Bunk, Dipl.-Psych.
Essen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
37 Universitätskliniken, hier das Uniklinikum in Leipzig, gibt es bundesweit. Sie befinden sich dem Konzept zu Folge im Mittelpunkt eines Netzwerkes, das Aufgaben koordiniert und Expertise mit den Partnern im Netz teilt.

Krankenhauslandschaft

Unikliniken wollen die Versorgung koordinieren