SARS-CoV-2

Bundeswehr sucht Reservisten in Gesundheitsberufen

Veröffentlicht: 15.03.2020, 16:29 Uhr

Koblenz. Die Bundeswehr sucht Reservisten aus dem Sanitätsdienst. Gesucht werde Fachpersonal für die personelle Verstärkung der Bundeswehrkrankenhäuser Koblenz, Hamburg, Berlin, Ulm und Westerstede, heißt es in einem Beitrag des Kommandos Sanitätsdienst (Kdo SanDstBw) im Magazin „Die Reserve“.

Gefragt seien Intensivpfleger, Krankenpfleger, Notfallsanitäter, Medizinisch-technische Laborassistenten (MTLA) und Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA). Interessierte Reservisten in diesen Berufen sollten per E-Mail an kdosandstbwreserve@bundeswehr.org oder telefonisch via 0261-89632444 Kontakt aufnehmen.

Die Bundeswehr-Kliniken wappnen sich angesichts der Erwartung steigender COVID-19-Erkrankungszahlen. Auch zahlreiche Landesärztekammern hatten zuletzt unter Ärzten im Ruhestand Umfrage gestartet, um mögliche Reservekapazitäten aufzubauen. (nös)

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Was hilft besser: Schutzmasken oder Händewaschen?

Kommentar zur Corona-Krise

Lehren aus der Pandemie? Jetzt beginnen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden