Umbruch

DSO im Wandel

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Deutsche Stiftung Organtransplantation steht vor einem Umbruch.

Die Stiftung, die für das System der Organentnahmen in Deutschland zuständig ist, steht wegen schwerer Kommunikationsdefizite in der Kritik. Nun hat der Stiftungsrat die Professoren Norbert Klusen und Hans Lilie in das Aufsichtsgremium berufen.

Den Umbau organisieren soll Dr. Rainer Hess, bis Juli Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschuss.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Hess - ein Kommunikator für die DSO

Mehr zum Thema

Transplantationsmedizin

Lebendorganspende: Zurück auf Los?

Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft

Trotz Corona keine Engpässe bei Transplantationen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mussten Ärzte seinerzeit auch neu dazulernen: Röntgen.

© Channel Partners / Zoonar / picture alliance

Ärzte und die digitale Medizin

Digitalisierung: „Wir müssen uns offener zeigen als Ärzteschaft“

Kopfschmerzen: Rund zehn Prozent der Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion entwickeln nach Abklingen der akuten Symptome einen Dauer-Kopfschmerz.

© ijeab / stock.adobe.com

Schmerzmediziner berichten

Dauer-Kopfschmerz nach COVID-19 nicht selten