Wahl

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie hat ein neues Führungstrio

Wechsel an der Spitze der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh): Professor Andreas Krause ist neuer Präsident der Fachgesellschaft.

Veröffentlicht:

Berlin. Wechsel an der Spitze der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh): Professor Andreas Krause ist neuer Präsident der Fachgesellschaft. Der Rheumatologe folgt auf Professor Hendrik Schulze-Koops, der das Präsidentenamt in den Jahren 2019 und 2020 innehatte. Krause wurde 1958 in Bremen geboren und studierte Humanmedizin an der Philipps-Universität in Marburg. Er ist Chefarzt der Abteilung für Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie sowie Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin am Immanuel Krankenhaus Berlin.

Zum neuen 1. Vizepräsidenten wurde Professor Christof Specker aus Essen gewählt. Als 2. Vizepräsident rückt der bisherige Präsident Prof. Schulze-Koops nach. Neu im Vorstand sind außerdem PD Dr. Rebecca Fischer-Betz als Sprecherin der AG der Kooperativen Regionalen Rheumazentren (AGRZ) sowie Dr. med. Martin Krusche als Sprecher der AG Junge Rheumatologie (AGJR). (reh)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus