Freiberufler

EU will Gebührenordnungen verbieten

Veröffentlicht:

BRÜSSEL. Unterstützt vom Internationalen Währungsfonds plant die EU-Kommission, unter Wettbewerbsgesichtspunkten eine Überprüfung der Gebührenordnungen für Freiberufler, etwa für Steuerberater, Architekten und Tierärzte, berichtet die FAZ am Mittwoch.

Der Bundesverband der Freien Berufe befürchtet einen Dammbruch, sollte sich Brüssel durchsetzen. Dann könnten auch Ärzte, Zahnärzte, Anwälte und Notare betroffen sein. (HL).

Mehr zum Thema

COVID-19-Pandemie

WHO Europa lehnt geplante Corona-Impfpässe ab

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Am Samstag dürfte es hier voller sein: Aldi verkauft ab dann Corona-Tests.

Torten, Toilettenpapier, Test

Ab Samstag Corona-Selbsttest bei Aldi