Nachsorge

Ernährungsprogramm für Krebspatienten

Veröffentlicht: 22.11.2016, 16:26 Uhr

DRESDEN. Das Universitätsklinikum Dresden hat sein Nachsorge-Angebot für Krebspatienten um ein Ernährungsprogramm erweitert. In speziellen Kursen können Betroffene und Angehörige nun Tipps für eine gesunde Ernährung im Alltag erhalten und gemeinsam kochen, wie die Uniklinik in Dresden mitteilte. Das Programm ist Teil der Initiative "Aktiv in der Nachsorge" und wird durch Sponsoren finanziert. Vorgesehen sind je vier Kurseinheiten pro Teilnehmer.

Nach einer Krebsbehandlung sei es wichtig, durch einen gesunden Lebensstil wieder Kraft und Zufriedenheit zu gewinnen, hieß es. Eine ausgewogene Kost und gemeinsame Mahlzeiten mit Freunden oder Familie förderten das körperliche und seelische Wohlbefinden. Das Programm soll den Betroffenen helfen, ihren Lebensstil langfristig zu verbessern und nicht in alte, ungesunde Verhaltensweisen zurückzufallen. (lup)

Mehr zum Thema

Psychotherapie

Psychotherapeuten fordern Kooperationsgebot

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Modellrechnung zum Coronavirus

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden