Ersatzkassen fördern Hospizdienste

Veröffentlicht:

POTSDAM (ami). Die ambulanten Hospizdienste in Brandenburg erhalten in diesem Jahr von den Krankenkassen knapp 750 000 Euro. Hauptfinanzier der 23 Dienste sind erneut die Ersatzkassen mit einem Anteil von über 42 Prozent an der Gesamtsumme.

Die Anzahl geförderter Einrichtungen hat sich laut vdek Landesvertretung Brandenburg seit Förderbeginn mehr als verdoppelt, die Höhe der Fördermittel sei sogar auf mehr als das Dreifache des Ausgangswertes gestiegen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Schulgesundheitsfachkräfte gefordert

Wenn der Pflegebedarf von Kindern die Schulpflicht gefährdet

Kurzporträt

Stefanie Gierth ist Pflegerin des Jahres

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Lesetipps