Arzneimittelpolitik

Erste Frühbewertung einer Arznei jetzt in Kraft

BERLIN (fst). Das Ergebnis der ersten "frühen Nutzenbewertung" eines neuen Arzneimittels ist am Mittwoch rechtskräftig geworden.

Veröffentlicht:

Am Dienstag hatte der Gemeinsame Bundesausschuss das Ergebnis der Bewertung des Wirkstoffs Pitavastatin im Bundesanzeiger veröffentlicht. Das Präparat wird in eine Festbetragsgruppe eingeordnet, der Hersteller hatte dies selbst beantragt.

Damit ist das erste Schnellbewertungsverfahren, wie es seit dem Arzneimittelmarkt-Neuordnungs-Gesetz vorgesehen ist, formell abgeschlossen. 15 Dossiers über neue Wirkstoffe liegen dem GBA vor. Entschieden werden soll darüber bis Ende des Jahres, sagte GBA-Chef Dr. Rainer Hess.

Mehr zum Thema

Europäische Datenstrategie

Erstes EU-Gesetz zur Datenspende vor Verabschiedung

Capsid-Inhibitor

Lenacapavir punktet bei Multiresistenz

Zum Welt-Aids-Tag

HIV: Was Ärzte bei Therapieversagen tun können

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor