Berufspolitik

"Es stimmt etwas nicht mit der Krankenhausfinanzierung!"

Veröffentlicht:

Verdi-Chef Frank Bsirske.

Verdi-Chef Frank Bsirske hat bei der Demo donnernden Applaus bekommen. Wir dokumentieren seine Rede in Auszügen.

"Es stimmt etwas nicht mit der Krankenhausfinanzierung...

...wenn Dienstpläne in vielen Kliniken nur noch gemacht werden können, indem von vorneherein Überstunden eingebaut werden...

...wenn sich zur Weiterbildung für Pflegekräfte niemand mehr anmeldet, weil das Personal auf Station so knapp ist, dass keiner mehr weg kann...

...wenn qualifizierte Praxisanleiter für die Ausbildung fehlen oder keine Zeit mehr haben, sich um diese Aufgaben zu kümmern...

...wenn von Krebsstationen berichtet wird, dass Blutzuckerbestimmungen und Verbandwechsel nicht mehr gemacht werden, weil 26 schwerstkranke Patienten von nur drei Pflegekräften und einer Schülerin versorgt werden müssen...

... wenn - wie auf dem Ärztetag berichtet - alte Patientinnen in Kliniken mehrere Kilo Gewicht verlieren, weil niemand mehr Zeit hat, ihnen beim Essen zu helfen.

Das sind alles andere als Einzelfälle, es ist die Realität in deutschen Krankenhäusern!"

Lesen Sie dazu auch:

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Wunsch nach Hilfe bei der Selbsttötung, ist bei Patienten im Pflegeheim keine Seltenheit. Ärzte und Pfleger sollten sich im Team besprechen und das Vorgehen unbedingt dokumentieren.

© rainbow33 / stock.adobe.com (Symbolbild)

Leitfaden für Ärzte

Sieben Tipps zum Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid

Verdacht auf Tuberkulose: Bei Patienten mit therapieresistenter Erkrankung hat sich ein verkürztes Behandlungsregime als wirksam und recht gut verträglich erwiesen.

© dalaprod / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Erfolgreiche Phase II/III-Studie

Resistente Tuberkulose in nur sechs Monaten im Griff