Berufspolitik

Länder schieben Investitionen für Kliniken auf die lange Bank

BERLIN (fuh). Nach der größten Demonstration im Gesundheitswesen in der Geschichte Deutschlands am Donnerstag in Berlin wächst der Druck auf die Länder.

Veröffentlicht:

Der Vorwurf: Viele Bundesländer kommen ihrer gesetzlichen Verpflichtung, in Kliniken zu investieren und sie baulich zu erhalten nur ungenügend nach. Die Länder erledigen ihre Investitions-Hausaufgaben extrem unterschiedlich, wie Daten der Deutschen Krankenhausgesellschaft zeigen. Besonders schlecht schneidet im vergangenen Jahr Niedersachsen ab.

Die drastische Unterfinanzierung bewirkt vielerorts, dass Kliniken Einschnitte im laufenden Budget vornehmen, um mangelnde Investitionsmittel auszugleichen, kritisiert die Gewerkschaft verdi. Das gehe auf Kosten der Patienten und des Personals. Zugleich werde die Privatisierung von Kliniken massiv forciert.

Lesen Sie dazu auch:

Wie viel Geld Bundesländer für Kliniken aufwenden
Bundesland Fördermittel 2007 in Mio. Euro Aufwendungen je Einwohner in Euro
Hamburg 100,1 57,1
Thüringen 125,5 54,3
Sachsen-Anhalt 117,7 48,2
Bremen 30,0 45,2
Mecklenburg-Vorp. 75,6 44,6
Brandenburg 107,9 42,4
Hessen 235,8 38,8
Bayern 452,6 36,2
Sachsen 151,9 35,7
Schleswig-Holstein 92,7 32,7
Saarland 32,5 31,2
Rheinland-Pfalz 118,8 29,3
Baden-Württemberg 305,0 28,4
Nordrhein-Westfalen 512,0 28,4
Berlin 84,0 24,7
Niedersachsen 121,4 15,2
Quelle: DKG Tabelle: Ärzte Zeitung

Mehr zum Thema

Approbationsordnung

Bayerns Ärzte fordern einheitliche Zwischenprüfung

Virchowbund

Kaspar-Roos-Medaille für Lundershausen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“